Montag, 27. Januar 2014

„Wenn du wohl tust, wirst du angenommen werden“

 Lektion 5

Studieren Sie die folgenden Schriftstellen:

  1. a. Mose 5:16–41. Kain liebt den Satan mehr als Gott und gehorcht dem Gebot des Satans, dem Herrn ein Opfer darzubringen (5:16–19). Der Herr nimmt Kains Opfer nicht an und gebietet ihm, umzukehren (5:20–25).
    Kain geht mit dem Satan ein Bündnis ein und tötet Abel (5:26–33). Der Herr verflucht Kain, und dieser ist von der Gegenwart des Herrn ausgeschlossen (5:34–41).
  2. b. Mose 6:26–63. Henoch, ein Enkel Adams in der vierten Generation, wird vom Herrn berufen, Umkehr zu predigen (6:26–36). Henoch gehorcht dem Gebot des Herrn (6:37–63).
  3. c. Mose 7:13,17–21,23–47,68,69. Der Glaube Henochs ist so groß, daß Berge weichen, Flüsse ihren Lauf ändern und alle Nationen sich fürchten (7:13,17). Der Herr und Henoch weinen wegen der Schlechtigkeit der Menschen auf der Erde (7:23–47). Die Menschen in Henochs Stadt sind eines Herzens und eines Sinnes mit dem Herrn, und die ganze Stadt wird in den Himmel aufgenommen (7:18–21,68,69).

• Wie reagierte Kain, als der Herr ihn fragte, wo Abel sei? (Siehe Mose 5:34.) Was bedeutet es, unseres Bruders Hüter zu sein? (Siehe 1 Johannes 3:11,17,18.)

• Warum nannte der Herr Henoch und sein Volk Zion? (Siehe Mose 7:18.) Was bedeutet es, „eines Herzens und eines Sinnes“ zu sein? Was können wir tun, um mit dem Herrn eines Herzens und eines Sinnes zu sein? In unserer Familie? In der Kirche?

Sonntag, 19. Januar 2014

„Infolge meiner Übertretung sind mir die Augen aufgegangen“

Lektion 4

Mose 4; 5:1–15; 6:48–62

Studieren Sie die folgenden Schriftstellen:

a. Mose 4; 5:10,11; 6:48,49,55,56. Der Satan kommt in den Garten von Eden
und möchte Eva verleiten. Eva und Adam essen von der Frucht des Baumes
der Erkenntnis Gut und Böse (4:5–12).Da sie gefallen sind, werden Adam
und Eva aus dem Garten vertrieben (4:13–31). Adam und Eva freuen sich
später über die Segnungen des Falls (5:10,11). Henoch lehrt, was der Fall
bewirkt hat (6:48,49,55,56).
b. Mose 5:14,15; 6:50–54,57–62. Wegen des Sühnopfers Jesu Christi wird alles
Sterbliche durch die Auferstehung vom physischen Tod errettet. Durch
Glaube, Umkehr, Taufe, die Gabe des Heiligen Geistes und Gehorsam zu
den Geboten können wir vom geistigen Tod errettet werden.
c. Mose 5:1–9, 12. Adam und Eva beginnen ihr Leben als sterbliche Wesen. Sie
lehren ihre Kinder die Wahrheiten des Evangeliums (5:1–4,12). Adam bringt
dem Herrn als Sinnbild des Opfers des Einziggezeugten Opfer dar (5:5–9).
• Was hat sich durch den Fall für Adam und Eva verändert – und für uns? (Siehe
• Wenn die Propheten über den Fall Adams und Evas lehren, lehren sie
auch oft über das Sühnopfer Jesu Christi (Mose 5:10–15; 6:48–62;
2 Nephi 9:6–10). Warum ist es wichtig, das Sühnopfer im Zusammenhang
mit dem Fall zu lehren?
• Zu welchem Zweck brachte Adam Opfer dar? (Siehe Mose 5:7–9.) Was
wurde uns gegeben, das uns an das Sühnopfer Christi erinnern soll?
Zusätzliche Schriftstellen: Genesis 2,3; 1 Korinther 15:20–22; 2 Nephi 2:5–30;
9:3–10; Helaman 14:15–18; Lehre und Bündnisse 19:15–19; 29:34–44;

 Glaubensartikel 1:2

Wir glauben, dass der Mensch für seine eigenen Sünden bestraft werden
wird und nicht für die Übertretung Adams.
Der Fall:   VIDEO 



video
Der Erlösungsplan                              AUDIO

Sonntag, 12. Januar 2014

Die Schöpfung

Lektion 3

Querverweise zu Schriftstellen


Genesis 1; 2
Hebräer 1:1-2
1 Nephi 17:36
Lehre und Bündnisse 38:1-3; 59:16-20
Mose 1; 2; 3

Samstag, 11. Januar 2014

„Du wurdest erwählt, ehe du geboren wurdest“

Lektion 2
Abraham 3; Mose 4:1– 4

Studieren Sie die folgenden Schriftstellen:

 
a. Abraham 3:11,12,22,23; Lehre und
Bündnisse 138:53–57. Abraham spricht
mit dem Herrn von Angesicht zu Angesicht
 und erfährt, daß im vorirdischen Leben viele „edle und große“ Geister
zu ihrer irdischen Mission vorherordiniert wurden (Abraham 3:11,12,22,23).
Präsident Joseph F. Smith lernt in einer Vision über den Besuch des Erretters
in der Geisterwelt vor seiner Auferstehung mehr über die „Edlen und
Großen“ (LuB 138:53–57).
b. Abraham 3:24–28; Mose 4:1–4. Abra-ham und Mose wurde in einer Vision
gezeigt, daß Jesus Christus im Rat im Himmel auserwählt wurde, unser
Erretter zu sein, und daß wir uns dafü rentschieden haben, ihm zu folgen.
Ihnen wurde auch gezeigt, daß Luzifer (der Satan) und die Geister, die ihm
folgten, aus dem Himmel ausgestoßen wurden.
Wen sah Präsident Joseph F. Smith in seiner Vision über die Geisterwelt?
(Siehe LuB 138:53.) Wozu wurden diese Menschen vorherordiniert?
(Siehe LuB 138:55,56.)

Nicht nur die Propheten wurden zu ihrer Berufung vorherordiniert,
sondern auch „viele andere“, beim Aufbau des Reiches Gottes auf verschiedene  
Weise mitzuhelfen. Wozu könnten Sie wohl vorherordiniert worden sein?
 (Siehe LuB 138:56.)
Wer waren die beiden Geister im Rat des Himmels, die sich dazu anboten,
unser Erretter zu sein? (Siehe Abraham3:27; Mose 4:1, 2.) Wodurch unterschied,

sich ihr Angebot? Warum erwählte der himmlische Vater Jesus Christus als unserenErretter? (Siehe Mose 4:2,3.)

Zusätzliche Schrifststellen: Jesaja 14:12–15;
Offenbarung 12:7–9; Alma 13:3–5; Lehreund Bündnisse 29:36–39; und das übrige
Kapitel von Abraham 3 und Lehre und
Bündnisse 138.



Lehre und Bündnisse 138:53–57
. Abraham spricht mit dem Herrn von Angesicht zu Angesicht und erfährt, daß im vorirdischen Leben viele „edle und große“ Geister
zu ihrer irdischen Mission vorherordiniert wurden

Freitag, 10. Januar 2014

„Es ist mein Werk und meine Herrlichkeit“



Studieren Sie die folgenden Schriftstellen:
  1. a.
Mose 1:1–11. Mose sieht Gott und spricht mit ihm von Angesicht zu Angesicht. Mose erfährt, daß er ein Sohn Gottes und ein Ebenbild des Einziggezeugten des Vaters ist.


  1. b.
Mose 1:12–23. Der Satan begegnet Mose; Mose vertreibt ihn.
  1. c.
Mose 1:24–39. Gott erscheint wieder und lehrt von seinem Werk und seiner Herrlichkeit.
• Was hat Mose über Gott gelernt, nachdem er das erlebt hat, was in Mose 1:1–7 beschrieben ist? Was hat Mose über sich selbst erfahren? Was kann es in unserem Leben bewirken, wenn wir wissen, daß wir Kinder Gottes und im Ebenbild seines Sohnes erschaffen sind?
• Wie hat Mose die Kraft bekommen, den Versuchungen des Satans zu widerstehen? (Siehe Mose 1:18,20,21.) Was hat Mose getan, damit der Satan ihn verließ? Wie kann uns das Beten Kraft geben, Versuchungen zu widerstehen? Was können wir noch tun, um diese Kraft zu bekommen?
• Obwohl Gott Welten und Menschen ohne Zahl erschaffen hat, versicherte er Mose dennoch, daß er sie alle kennt (Mose 1:35). Wie sind Sie zur Erkenntnis gelangt, daß der Vater im Himmel und Jesus Christus Sie kennen und lieben?
• Warum ist es für uns wichtig zu wissen, was Gottes Werk und Herrlichkeit ist? Welche besondere Möglichkeiten haben wir, ihm bei seinem großen Werk zu helfen?

Mose 1:1-11


Denn siehe, dies ist mein Werk und meine Herrlichkeit—die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen.